Mehrweg-Innovationspreis 2019

Die Deutsche Umwelthilfe und die Stiftung Initiative Mehrweg haben 2019 den neunten Mehrweg-Innovationspreis für herausragende Neuentwicklungen im Bereich umweltfreundlicher Mehrwegsysteme verliehen. 

Impressionen der Preisverleihung

v.l.n.r. Tobias Bielenstein (Arbeitskreis Mehrweg Gbr), Clemens Fleischmann (Genossenschaft Deutscher Brunnen eG), Hans-Peter Kastner (Getränke Kastner GmbH)© Florian Reimann
Barbara Metz (Deutsche Umwelthilfe e.V.)© Florian Reimann
Roland Demleitner (Private Brauereien Deutschland e.V.)© Florian Reimann
Hans-Peter Kastner (Getränke Kastner GmbH)© Florian Reimann
Barbara Metz (Deutsche Umwelthilfe e.V.)© Florian Reimann
v.l.n.r. Katharina Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Roland Demleitner (Private Brauereien Deutschland e.V.)© Florian Reimann
v.l.n.r. Katharina Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Roland Demleitner (Private Brauereien Deutschland e.V.)© Florian Reimann
v.l.n.r. Florian Pachaly (reCup GmbH), Thomas Fischer (Deutsche Umwelthilfe e.V.) © Florian Reimann
Sheryl Webersberger (BV Glas)© Florian Reimann
v.l.n.r. Jürgen Resch (Deutsche Umwelthilfe e.V. ), Eberhard Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei)© Florian Reimann
Barbara Metz (Deutsche Umwelthilfe e.V.)© Florian Reimann
Eberhard Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei)© Florian Reimann
Plakat „Mehrweg ist Klimaschutz“ © Florian Reimann
v.l.n.r. Clemens Fleischmann (Genossenschaft Deutscher Brunnen eG), Jürgen Resch (Deutsche Umwelthilfe e.V.)© Florian Reimann
Clemens Fleischmann (Genossenschaft Deutscher Brunnen eG)© Florian Reimann
v.l.n.r. Sheryl Webersberger (BV Glas), Thomas Fischer (Deutsche Umwelthilfe e.V.)© Florian Reimann
Jürgen Resch (Deutsche Umwelthilfe e.V.)© Florian Reimann
Hans-Peter Kastner (Getränke Kastner GmbH)© Florian Reimann
Roland Demleitner (Private Brauereien Deutschland e.V.)© Florian Reimann
v.l.n.r. Eberhard Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Katharina Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei)© Florian Reimann
v.l.n.r. Eberhard Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Katharina Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei)© Florian Reimann
Martina Gehrmann (Stiftung Initiative Mehrweg)© Florian Reimann
Florian Pachaly (reCup GmbH)© Florian Reimann
v.l.n.r. Clemens Fleischmann (Genossenschaft Deutscher Brunnen eG), Barbara Metz (Deutsche Umwelthilfe e.V.)© Florian Reimann
Clemens Fleischmann (Genossenschaft Deutscher Brunnen eG)© Florian Reimann
v.l.n.r. Florian Pachaly (reCup GmbH), (Stiftung Initiative Mehrweg)© Florian Reimann
Florian Pachaly (reCup GmbH)© Florian Reimann
v.l.n.r. Roland Demleitner (Private Brauereien Deutschland e.V.), Katharina Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Eberhard Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei) © Florian Reimann
v.l.nr. Katharina Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Eberhard Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei)© Florian Reimann
v.l.n.r. Hans-Peter Kastner (Getränke Kastner GmbH), Oliver Kastner (Getränke Kastner GmbH), Jürgen Resch (Deutsche Umwelthilfe e.V.)© Florian Reimann
v.l.n.r. Hans-Peter Kastner (Getränke Kastner GmbH), Oliver Kastner (Getränke Kastner GmbH)© Florian Reimann
vl.n.r. Clemens Fleischmann (Genossenschaft Deutscher Brunnen eG), Roland Demleitner (Private Brauereien Deutschland e.V.), Eberhard Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Katharina Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Hans-Peter Kastner (Getränke Kastner GmbH), Barbara Metz (Deutsche Umwelthilfe e.V.), Oliver Kastner (Getränke Kastner GmbH), Martina Gehrmann (Stiftung Initiative Mehrweg), Florian Pachaly (reCup GmbH), Jürgen Resch (Deutsche Umwelthilfe e.V.)© Florian Reimann
v.l.n.r. Clemens Fleischmann (Genossenschaft Deutscher Brunnen eG), Eberhard Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Katharina Haizmann (Hochdorfer Kronenbrauerei), Hans-Peter Kastner (Getränke Kastner GmbH), Oliver Kastner (Getränke Kastner GmbH), Florian Pachaly (reCup GmbH)© Florian Reimann
 

Die Preisträger

Genossenschaft Deutscher Brunnen eG

© Genossenschaft Deutscher Brunnen eG

Ehrenpreis zu 50 Jahren Glas-Perlenflasche als weltweit erfolgreichste Mehrwegverpackung

Die Normbrunnenflasche für Mineralwasser, auch Perlenflasche genannt, ist eine 0,7-Liter-Mehrwegflasche aus Klarglas mit Schraubverschluss für Mineralwässer und Limonaden. 97 Prozent der Deutschen kennen die Flasche mit der schlanken Taille und den 230 Perlen, die ihr ihren Namen geben. Deutschlandweit füllen 200 Mineralbrunnen mehr als 500 Getränkemarken in die Perlenfalsche der GDB ab.

Größter Vorteil der Glas-Perlenflasche der GDB ist, dass alle an diesem Mehrwegsystem teilnehmenden Abfüller sie gleichermaßen nutzen können. Als Poolflasche wird sie für eine erneute Abfüllung einfach zum nächstgelegenen Mineralbrunnen gebracht. So werden Transportwege enorm verkürzt. Als Glas-Mehrwegflasche kann sie zudem bis zu 50 Mal und als PET-Mehrwegflasche bis zu 25 Mal wiederbefüllt werden.

50 Jahre nach ihrer Markteinführung steht die Perlenflasche bis heute in besonderem Maße für den sparsamen Umgang mit Ressourcen und das umweltfreundliche deutsche Mehrwegsystem für Getränkeverpackungen.

Getränke Kastner GmbH

© Claudia Kastner

Auszeichnung für das außerordentliche Engagement zur Förderung von umweltfreundlichen Mehrwegflaschen im Getränkehandel

Hans-Peter Kastner hatte genug vom Abfall durch Einwegplastikflaschen in seinem Getränkemarkt in Stuttgart-Vaihingen. Auf Facebook verkündete er im Juni 2019, fortan nur noch Mehrwegflaschen anbieten zu wollen. Sein mutiger Schritt, Einwegplastikflaschen und Getränkedosen auszulisten, verhalf ihm zu deutschlandweiter Bekanntheit. Dem großen Medieninteresse folgten zahlreiche öffentliche Auftritte. Hans-Peter Kastner wurde zu einem Botschafter in Sachen Abfallvermeidung durch Mehrweg und überzeugt mit seinem Engagement Mineralbrunnen, Saftkeltereien, Gastronomiebetriebe und andere Getränkemärkte ebenfalls ausschließlich auf nachhaltige Mehrweggetränkeverpackungen zu setzen.

Über die sozialen Medien begeistert er ein breites Publikum für regionale Mehrwegprodukte und sensibilisiert Verbraucher*innen für die Probleme, die mit unserem extrem hohen Verbrauch an Einwegverpackungen einhergehen.

Hochdorfer Kronenbrauerei

© Katharina Haizmann

Auszeichnung für die Nutzung einer modernen, hocheffizienten Anlage zur Mehrwegflaschenreinigung

Die Hochdorfer Kronenbrauerei ist ein Familienunternehmen aus dem schwäbischen Nagold-Hochdorf. Seit 1654 werden hier regionale Bierspezialitäten gebraut. Dabei setzt das Unternehmen auf Regionalität, umweltbewusstes Wirtschaften und Nachhaltigkeit. Die Abfüllung der aus regionalem Getreide hergestellten Bierprodukte erfolgt ausschließlich in Poolflaschen, die auch von anderen Brauereien genutzt werden. Dadurch minimiert die Hochdorfer Kronenbrauerei die Transportdistanzen.

Mit dem Einsatz ihrer hocheffizienten Flaschenreinigungsanlage kann die Hochdorfer Kronenbrauerei den Abfüllprozess optimieren. Bis zu 18.000 Mehrwegflaschen in der Stunde können in der neuen Waschmaschine gereinigt werden. Diese benötigt dabei nur noch 250 Milliliter pro Flaschenspülung. Durch eine perfekte Isolierung verbraucht die Waschmaschine zudem deutlich weniger Energie. Mit ihrem umfassenden System des nachhaltigen und umweltfreundlichen Wirtschaftens, unterstreicht die Hochdorfer Kronenbrauerei, dass durch den steten technischen Fortschritt der ökologische Vorsprung von Mehrweg gegenüber Einweggetränkeverpackungen weiter ausgebaut wird.

RECUP

© DUH

Auszeichnung für den Aufbau eines deutschlandweiten Pfandsystems für Coffee-to-go-Mehrwegbecher

RECUP erhält den Mehrweg-Innovationspreis 2019 für sein Mehrwegsystem für Coffee-to-go. Seit Ende 2016 trägt das Start-Up mit seinem Geschäftsmodell dazu bei, die Vermüllung durch Einwegkaffeebecher einzudämmen. Umweltbewussten Verbraucher*innen bietet RECUP mit seinem unkomplizierten System eine Alternative zum Mitführen des persönlichen Mehrwegbechers. Mittlerweile wird der Kunststoff-Mehrwegbecher von RECUP von 3.500 Ausgabestellen in ganz Deutschland gegen ein Pfand von 1 Euro angeboten. Nach dem Kaffeegenuss kann der Becher in einem Partner-Café oder einer Partner-Bäckerei wieder abgegeben werden, wird dort gespült und dann wiederverwendet. RECUP zeigt auf, wie der Aufbau eines neuen Mehrwegsystems in kurzer Zeit erfolgreich gelingen kann. Mit seinen langlebigen Mehrwegbechern vermeidet das Unternehmen Abfall und schont Ressourcen und Klima. 

Teilen auf: