pageBG
© Graphic recording/Julia Kluge

In der zweiten Wettbewerbsrunde haben sich aus ganz Thüringen 34 Schulen mit vielen tollen Ideen beworben - davon 12 als Planungsschulen und 22 als Umsetzungsschulen. Mit 16 Bewerbungen kamen die meisten Bewerbungen diesmal von Grundschulen, aber auch alle anderen Schulformen waren vertreten. Fünf Planungsschulen aus der ersten Wettbewerbsrunde haben sich nun als Umsetzungsschule beworben.Zehn aktuellen Projektschulen wurden im März 2020 von einer Jury als Planungs- und Umsetzungsschulen gekürt. Die gemeinsame Pressemitteilung vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz und der Deutschen Umwelthilfe dazu finden Sie hier.

Gemeinsam haben sich die Schulen auf den Weg begeben, um ihre Schulhöfe partizipativ zu planen oder ihre Planungen umzusetzen. Neben der Förderung für die Planung haben sie vielfältige Unterstützung erhalten, unter anderem mit Workshops, Beratungen vor Ort, Vernetzung und einer Schulhofkonferenz. Auch über die Projektlaufzeit (Ende Dezember 2021) hinaus ermutigen wir die Schulen miteinander verneutzt zu bleiben und binden Ihre Erfahrungen auch in die dritte Wettbewerbsrunde mit ein.
Unten stellen sich nach und nach die Schulen vor und zeigen ihre Ideen und Projekte – Abschauen, nachmachen und vernetzen ist erlaubt! Die zehn Schulen aus der ersten Wettbewerbsrunde finden Sie hier


"Erfahrungen teilen - Netzwerke unterstützen - Auszeichnen" - die Abschlusspräsentation am 15. Juli

Im Rahmen einer bunten und vielfältigen Veranstaltung an der Kooperativen Gesamtschule "Am Schwemmbach" in Erfurt haben wir gemeinsam mit der Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund die Schulen gewürdigt. Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit zum gemeinsamen Gedankenaustausch sowie zum Netzwerken. Mehr Infos

© Charlotte Finke/ DUH

„Auf viele Schultern verteilt – gemeinsam Projekte planen und umsetzen“

© Nathalie Biercamp/ DUH

Unter diesem Motto fand an der Gemeinschaftsschule in Kerspleben der 3. Workshop statt. Endlich konnten sich die zehn Schulen gemeinsam vor Ort treffen, die Schulpartnerschaften verstetigen und mit vielen Kreativitätsmethoden zusammen arbeiten. Im Anschluss wurden insektenfreundliche Herbstpflanzen gepflanzt - mit dabei die Ministerin Anja Siegesmund und DUH-Geschäftsführer Sascha Müller-Kraenner, die sich dabei auch über den Stand des Projektes informierten. >> mehr

Projektverlauf

Wir haben in der 2. Runde weitere zehn Schulen im partizipativen Planungsprozess und bei der Umsetzung begleitet. Die Planungs- und Umsetzungsschulen aus den ersten beiden Runden haben sich im Rahmen des Projektes in eigenen Veranstaltungen vernetzt und viele interessante Themen gemeinsam bearbeitet. Auf Grund der seit März 2020 anhaltenden Corona-Situation mussten wir die Workshops mit den Schulen immer wieder neu konzipieren und teilweise als Online-Seminare durchführen. In Präsenz konnten im September und Oktober 2020 der Workshop zum Thema "Partizipation" an der Gemeinschaftsschule in Kerspleben und das erste Vernetzungsstreffen der aktuellen und alten Schulen an der Jacob-Schule in Eisenach stattfinden. Weitere Thematischen Schwerpunkte in den Workshops waren: "Naturnahe Schulhöfe", Öffentlichkeitsarbeit & Akqiuse" sowie "Vernetzungs ins Quartier". Das zweite Vernetzungsstreffen konnte am Förderzentrum "Christophorus" in Hermsdorf am 21.10.2021 stattfinden.

Die zehn Schulen stellen sich vor

Freie integrative Grundschule Känguru

© Freie integrative Grundschule Känguru
© Freie Integrative Grundschule Känguru
© Freie integrative Grundschule Känguru
© Freie integrative Grundschule Känguru
© Freie integrative Grundschule Känguru / Franziska Reise
© Freie Integrative Grundschule Känguru
© Freie Integrative Grundschule Känguru
© Freie Integrative Grundschule Känguru
© DUH/ Astrid Hölzer
© DUH/ Daria Junggeburth
© DUH/ Daria Junggeburth
© Daria Junggeburth/ DUH
© Daria Junggeburth/ DUH :: Lieblingsplatz auf dem Schulhof
 
© Freie integrative Grundschule Känguru

… ist eine Ganztagsschule mit offenem Hortkonzept in freier Trägerschaft.
… liegt im Ortsteil Ehrenberg der ostthüringischen Stadt Altenburg.
… orientiert sich pädagogisch am Jenaplan-Konzept
… ist ein Lernerlebnisort für 84 Kinder mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf, die in vier jahrgangsübergreifenden Stammgruppen jeweils durch einen Grund- und einen Förderschulpädagog*in in ihrem Lernen begleitet werden.
… zeichnet ein vielfältiges Schulleben aus, das von unseren Schüler*innen, Eltern und Pädagog*innen aktiv mitgestaltet wird.
… konnte als Planungsschule in der ersten Wettbewerbsrunde der „Zehn grünen Schulhöfe für Thüringen“ ihren Traumschulhof partizipativ, ganzheitlich und naturnah planen.

Die Känguru-Schule wird als Umsetzungsschule mit dem „Naturerlebnisgarten“ und den „Grünen Lerninseln“ neue Erlebnisräume auf ihrem Schulhof schaffen, die Naturerfahrung, Erholung und Lernen im Freien ermöglichen. Wir freuen uns über Interesse an dem Schulhofprojekt aus nah und fern.

Neuigkeiten vom Schulhof und aus dem Naturerlebnisgarten

Seit März 2020 sind wir stolze Betreiberin der neuen Wildbienen-Hotels im „Naturerlebnisgarten“. Die Besucherzahlen brummen. Wir bauen leckeres Gemüse und Obst in Hochbeeten an. Wir haben jetzt auch Hügelbeete für noch mehr Grün auf dem Schulhof.

Der Holzzaun vor dem Schulgebäude ist nun endlich nicht mehr dunkelgrau, sondern leuchtet in bunten Farben, so wie die Kinder sich das gewünscht haben. Dort lebt und wächst nun auch unsere Steinschlange.

Kontakt

Franziska Reise (Projekt-Koordinatorin)
Tel.: 03447 3711 69
E-Mail: mail@grundschule-kaenguru.de

 

 

Die weiteren geförderten Schulen stellen sich hier auch in nächster Zeit vor:

  • Staatliche Grundschule "Christoph-Wilhelm-Hufeland" 
  • Staatliche Gemeinschaftsschule Sonneberg 
  • Kooperative Gesamtschule "Am Schwemmbach" 
  • Staatliche Regelschule Werner-Seelenbinder Apolda
  • Grundschule "Friedrich Buschmann" Friedrichroda
  • Staatliche Regelschule 7 "Ulrich von Hutten"
  • Staatliche Grundschule Weißenborn-Lüderode
  • Gemeinschaftsschule 7 Kerspleben
  • Staatlich regionales Förderzentrum "Christophorus" Hermsdorf
© Julia Kluge, Visuelle Kommunikation & Illustration (www.kluugel.de)

Kontakt

Copyright: © Steffen Holzmann

Astrid Hölzer
Referentin Kommunaler Umweltschutz
Tel.: 0175 5054898
E-Mail: Mail schreiben

Copyright: © DUH

Daria Junggeburth
Referentin Kommunaler Umweltschutz
Tel.: 030 2400867-33
E-Mail: Mail schreiben

Copyright Navigationsbild: Thorsten Schier - Fotolia
Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen.Sie entscheiden, ob Sie über den Button „Alle akzeptieren“ alle Cookies zulassen oder über den Button „Alle ablehnen“ auf die erforderlichen Cookies beschränken. Individuelle Einstellungen können Sie über den Button „Einstellungen“ vornehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung.Sofern Sie den Button „Alle akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern.Sofern Sie Cookies zu Statistik-/ Marketingzwecken oder externen Inlineframes akzeptieren willigen Sie ein, dass Ihre Daten durch Dienste wie YouTube, Google Analytics, TikTok in den USA verarbeitet werden. Aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs besitzt die USA nach EU-Standards ein unzureichendes Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Zwecken der Überwachung ohne jegliche Rechtsbehelfsmöglichkeiten verarbeitet werden können. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie das Setzen von über „Persönliche Einstellungen“ im Fußbereich der Website ändern auf „Erforderliche Cookies“ beschränken..