logo logo logo logo
 
spacer
spacer

Klage-Erfolg gegen den Fischotter-Abschuss. Jetzt heißt es dranbleiben!

spacer
spacer
spacer
[Briefanrede, fallback=Liebe Leserinnen und Leser,]

ein weiterer Schlag gegen Söders Flintenpolitik! Vor wenigen Tagen hat der Verwaltungsgerichtshof in München (VGH) unserer Klage stattgegeben und damit den pauschalen Fischotter-Abschuss in Ostbayern für rechtswidrig erklärt. Doch die Gefahr ist noch nicht gebannt: Wir müssen uns auf eine neue Verordnung der bayerischen Regierung gefasst machen und wirksame Maßnahmen für eine nachhaltige Teichwirtschaft erstreiten.

Was wir letzte Woche mithilfe all unserer Fischotterunterstützerinnen und Unterstützern erreicht haben, markiert nicht nur einen großen Tag für den Artenschutz, sondern bedeutet auch die dritte juristische Niederlage für die bayerische Landesregierung. Die nun gekippte Verordnung verstieß gegen Arten-, Tierschutz-, Jagd- und EU-Recht und hätte den Abschuss von 32 streng geschützten Fischottern erlaubt und das Erschießen ohne Einzelgenehmigung beinhaltet. Dabei ist der grausame Entnahmeplan zum „Schutz“ der Teichwirtschaft, nichts weiter als eine Scheinlösung ohne nachweislichen Effekt. Wir sind keine Gegner der Teichwirtschaft, ganz im Gegenteil. Doch seit Jahren verschläft Söder die Wegbereitung für eine zukunftsfähige und naturnahe Bewirtschaftung artenreicher Teichgebiete und deklariert den Fischotter mit Abschussverordnungen zum ungerechtfertigten Sündenbock. Das kann von uns niemals gebilligt werden. Deshalb bleiben wir dran. Nach unserem Klageerfolg befürchten wir einen erneuten Angriff auf das geltende EU-Artenschutzrecht in Form einer überarbeitenden Abschuss-Verordnung. Damit würde nicht nur der Wassermarder erneut zur Zielscheibe, ein solches Vergehen könnte der Politik Tür und Tor für weitere Artenschutzverbrechen öffnen.

Dafür müssen wir gewappnet sein! Schon heute bereiten wir rechtliche Schritte vor und geben damit dem Fischotter, aber auch den Teichwirten eine Stimme. Helfen Sie uns dabei, für Schutzmaßnahmen wie Ablenkteiche einzustehen, für Zäune an Wirtschaftsteichen zu kämpfen und mithilfe von Umweltbildung und Kooperationen dem Fischotter Gehör zu verschaffen. Setzen Sie sich mit uns für eine grundlegende Reform der Teichkulturlandschaft und einen effektiven Artenschutz ein, wenn nötig auch vor Gericht. An dieser Stelle noch einmal ein großes Danke an alle Petitionsunterzeichner, Spender und Otterfreunde – ohne Ihre Unterstützung wäre dieser Erfolg niemals möglich gewesen.

Helfen auch Sie dem Fischotter mit einer Spende oder noch besser, dauerhaft mit einer Patenschaft.
spacer
Spenden
spacer
Fischotterpate werden
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
Mit Freund*innen oder Bekannten teilen:
spacer
spacer CopyLink spacer spacer Faceebook-Icon spacer spacer Faceebook-Icon spacer spacer Faceebook-Icon spacer
spacer
Danke!
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

Schutzgebiete müssen Schutz bieten:
Eine Wal-Patenschaft hilft

spacer
Ihnen liegen Wale und saubere Meere ganz besonders am Herzen? Übernehmen oder verschenken Sie eine Wal-Patenschaft!

Mit Ihrer Patenschaft können wir für den Schweinswal und das gesamte sensible Ökosystem Meer aktiv werden. Wir kämpfen politisch und mit öffentlichen Kampagnen gegen Verpackungsmüll wie Plastiktüten, Einwegbecher und Co., wir setzen uns für den Unterwasserschallschutz an Nord- und Ostsee ein und wir machen uns stark für nachhaltige Fangmethoden und echte Schutzgebiete.
spacer
Zur Wal-Patenschaft
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

Für den Schutz des Klimas:
Unsere Klimaklagen-Patenschaft

spacer
Mit unserer Klimaklagen-Patenschaft unterstützen Sie unseren Kampf für wirksame Klimaschutz-Maßnahmen und für eine lebenswerte Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder.

Mit Ihrer Unterstützung können wir mit unseren Klimaklagen dringend notwendige Maßnahmen für den Klimaschutz durchsetzen, wie zum Beispiel ein generelles Tempolimit, deutlich mehr Ökolandbau, mehr erneuerbare Energien in der Fernwärme und verbindliche Sanierungsziele für den vernachlässigten Gebäudebereich.
spacer
Klimaklagen-Patenschaft
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer

Helfen Sie mit einer Spende

spacer
Ihre Spende hilft uns, bei der täglichen Arbeit unabhängig und reaktionsschnell genau dort für den Schutz von Mensch und Natur einzutreten, wo es gerade am nötigsten ist.
spacer
Jetzt spenden
spacer
spacer

Werden Sie jetzt Fördermitglied

spacer
Stellen Sie sich hinter uns und machen Sie uns dauerhaft stark – für saubere Luft, für die Energiewende, gegen die Plastikflut und vieles mehr.

spacer
Fördermitglied werden
spacer
spacer
spacer
Newsletter abonnieren
spacer
 
Die Deutsche Umwelthilfe im Netz:
  www   www   www   www   www   www   www   www
 
Jede Unterstützung zählt – vielen Dank!
www.duh.de/spenden/
 
Oder direkt auf unser Spendenkonto:
IBAN: DE45 3702 0500 0008 1900 02       BIC: BFSWDE33XXX
 
 
DZI
 
Logo Initiative Transparente Zivilgesellschaft
 
Logo In guten Händen
 
 
Deutsche Umwelthilfe e.V.
Bundesgeschäftsstelle Radolfzell | Fritz-Reichle-Ring 4 | 78315 Radolfzell
Telefon: +49 7732 9995-0 | Telefax: +49 7732 9995-77
E-Mail: info@duh.de | www.duh.de
facebook.com/umwelthilfe | twitter.com/umwelthilfe
 
DUH e.V. | BGF: J.  Resch, S. Müller-Kraenner, B. Metz
Vorstand | Prof. Dr. H. Kächele (†), B. Jäkel,
C.-W. Bodenstein-Dresler | AG Hannover VR 202112
 
Spendenkonto
SozialBank Köln
IBAN: DE45 3702 0500 0008 1900 02 | BIC: BFSWDE33XXX
 
 
Newsletter abbestellen? Hier klicken.