Kunst für die Umwelt - KufU

„Kunst ist die Brücke zwischen Mensch und Natur.“
Friedensreich Hundertwasser

Mit der Ausstellungsreihe „Kunst für die Umwelt – KufU“ eröffnet die Deutsche Umwelthilfe seit 22 Jahren kritische Perspektiven auf die wachsenden Umweltprobleme. Wir wollen über die Kunst und die Kultur einen konstruktiven Dialog anregen. Werden Sie ein Teil davon!

„Kunst als bildendes Medium öffnet neue Türen. Unsere Intention ist es, zum Nachdenken über die Zukunft unserer Erde anzuregen!" Sascha Müller-Kraenner, DUH-Bundesgeschäftsführer

Die Originalpreise der Werke enthalten einen Spendenanteil, den die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler an die Deutsche Umwelthilfe spenden. Mit dem Kauf eines Kunstwerkes unterstützen Sie unmittelbar unsere Arbeit.

Am 27. April 2022 wird die neue Ausstellung „Landschaftsbild : WINDENERGIE “ des Potsdamer Künstlers Martin Mehlitz in unseren Berliner Geschäftsräumen eröffnet.

Für Mehlitz ist Kunst die Liebe zum Gegenstand und die Liebe zum Formen und Gestalten. Wahrheit und Inspiration findet er im Menschen und in der Natur, im Augenblick und im Wandel der Beständigkeit.

Mehlitz‘ Windräder sind nicht nur Bildnisse der Realität, sondern zeigen ganz klar, dass wir umgeben sind von natürlichen Energiequellen und wir diese sinnvoll und verträglich nutzen sollten.

Die Werke sind ein Hingucker. Sie sind „voller Luft zum Atmen“ – geben Freiraum, schaffen Bewusstsein und fordern heraus!

Downloads & Dokumente

Einladung Vernissage Martin Mehlitz

Kontakt

Copyright: © Holzäpfel/DUH

Claudia Tauer
Veranstaltungsmanagement
Tel.: 030 2400867-641
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies

Externe Inlineframes

Statistik und Analyse-Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um die Kernfunktionen zu ermöglichen, die Webseitennutzung zu erleichtern und zu analysieren und unsere Themen auf Ihre Interessen abzustimmen. Sie entscheiden, welche Cookies Sie zulassen oder ablehnen. Klicken Sie hierzu auf den Button „Einstellungen“, um Ihre Einstellungen zu treffen und weitere Informationen zum Umfang der Datenverarbeitung zu erhalten. Sofern Sie den Button „Akzeptieren“ anklicken, stimmen Sie dem Einsatz der über den Button „Einstellungen“ dargestellten Umfang der Cookie-Nutzung zu. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen (Fußbereich der Website) ändern.