Zukunftsfähige Kommune

Nach dem Motto "Global denken - lokal handeln" ging von der UN-Konferenz in Rio 1992 ein Aufruf zur Veränderung für Städte und Gemeinden aus: die Lokale Agenda 21. Ihr Ziel ist es, das Zusammenleben (sozialer Aspekt), Arbeit und Verdienst (wirtschaftlicher Aspekt) und den Umgang mit Natur und Umwelt (ökologischer Aspekt) sowie mit der Gesundheit der Menschen dauerhaft zu verbessern.

Der Wettbewerb "Zukunftsfähige Kommune" diente in den Jahren 2001 bis 2004 als Messinstrument, um die Erfolge von Agenda-21-Prozessen ermitteln zu können. Dies geschah anhand von Nachhaltigkeitsindikatoren und Qualitätskriterien. Sie ermöglichten es den Verantwortlichen auf kommunaler Ebene, die Qualität und die Wirksamkeit von Maßnahmen im Rahmen der Lokalen Agenda zu bewerten. 175 Städte und Gemeinden nahmen am Wettbewerb im Laufe der drei Jahre teil.

Teilen auf: