pageBG

Die Preisträger 2013

LEBENSWERK

Prof. Dr. Klaus Töpfer

© Schulzendorff© 

Bundesumweltminister a.D., Exekutivdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) Potsdam

Für seine außergewöhnliche Lebensleistung ehren wir Prof. Dr. Klaus Töpfer, Deutschlands profiliertesten Umweltpolitiker. Seit Jahrzehnten setzt er sich beharrlich und konsequent für den Schutz der Umwelt ein. Sein Engagement gilt insbesondere der Suche nach einer ökologisch befriedigenden, ökonomisch vertretbaren und sozial ausgewogenen Lösung der immer drängenderen globalen Umweltprobleme. Kein anderer wird hierbei von den Medien so gehört wie er. Der hervorragende Kommunikator versteht es auf besondere Weise, breite Bevölkerungskreise für die Sache der Umwelt zu sensibilisieren und wirbt für die Energiewende. Als Wissenschaftler und Umweltpolitiker aus Leidenschaft mischt er sich weiter ein – aus Überzeugung.

Laudatorin: Prof. Dr. Angelika Zahrnt, Ehrenvorsitzende des Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschlang (BUND)

 

PRINTMEDIEN

Michael Bauchmüller

© Privat© Rolf Walter/xpress

Hauptstadtkorrespondent der Süddeutschen Zeitung

Der gelernte Diplom-Volkswirt und Absolvent der Kölner Journalistenschule schreibt seit 2001 für die Süddeutsche Zeitung; zunächst in der Wirtschaftsredaktion in München, ehe er 2005 nach Berlin wechselte. Seither berichtet Michael Bauchmüller äußerst kenntnisreich und stets hervorragend informiert über eine breite Palette von Umwelt-, Klima-, Energie-, Verkehrs- und Entwicklungsthemen. Dabei gelingt es ihm ausgezeichnet, auch bei komplizierten Sachverhalten den Dingen auf den Grund zu gehen, Fakten in größere Zusammenhänge einzuordnen und allgemein verständlich darzustellen. Er übernimmt Aussagen von Experten und Interessenvertretern nicht einfach: Er erlaubt es sich, selbst zu denken, konstruktiv kritisch zu hinterfragen und zu bewerten – allerbester Qualitätsjournalismus.

Laudator: Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes

HÖRFUNK

Gábor Paál

© SWR

Hörfunkautor, Moderator und Redakteur der SWR2-Sendungen „Forum“, „Impuls“ und der „SWR2 Radio Akademie“

Gábor Paáls Reportagen, etwa über „Wälder retten, Geld kassieren?“ oder „Wie der Klimawandel die Ozeane verändert“, lassen keinen kalt, packen die Zuhörer von den ersten Tönen an und nehmen sie mit auf spannende und zum Nachdenken anregende Erkundungsreisen. In der Sendung „Frag den Paál“ erklärt er die Welt und weist auf Gefahren und Bedrohungen durch den globalen Wandel hin (Hörbücher „Die Erde hat Fieber“ und „Die Erde am Limit“). Er vermittelt Wissen aufs Vortrefflichste und regt die Hörer zum Handeln an. Nach dem Studium der Geographie und Geowissenschaften absolvierte er ein Volontariat beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart und arbeitete dort als Reporter. Mit der Fusion von SDR und SWF zum SWR wechselte er 1998 als freier Redakteur und Moderator in die SWR1-Redaktion „Politik und Gesellschaft“, später in die SWR2-Abteilung „Bildung und Wissenschaft“.

Laudator: Prof. Dr. Harald Welzer, Direktor FUTURZWEI.Stiftung Zukunftsfähigkeit

FERNSEHEN/FILM

Christian Jentzsch

© Privat

Freier Journalist und Filmemacher, Autor von „Wem gehört das Wasser?“ aus der WDR-Sendereihe „die story“

Der Zugang zu sauberem Wasser ist ein Menschenrecht. In der auf- rüttelnden Dokumentation „Wem gehört das Wasser?“ geht Christian Jentzsch den obskuren Machenschaften der globalen Wasserkonzerne nach und wirft elementare Fragen auf: Wer darf das Wasser besitzen? Wer darf daran verdienen, wer Wasser – den Quell allen Lebens – verweigern? Er studierte Visuelle Kommunikation und arbeitet als freier Autor, Journalist und Filmemacher für verschiedene Hörfunk- und Fernsehredaktionen, unter anderem bei NDR, ZDF und ARTE. Im Mittelpunkt seiner Filme stehen Menschen, die den rasant verlaufen- den gesellschaftspolitischen Veränderungen einer globalisierten Welt unterworfen sind sowie wirtschafts- und umweltpolitische Themen.

Laudator: Dr. Norbert Blüm; zur Laudatio

Teilen auf: