Gemeinsam gegen Verbrauchertäuschung

Aktuelle Urteile

Die DUH ist seit 2004 auch klageberechtigter Verbraucherschutz-Verband – als bisher einzige Umweltschutz-Organisation in Deutschland. Das erlaubt es uns, Umwelt-Probleme direkt an der Wurzel anzupacken und, wenn es sein muss, die Politik zum Handeln zu zwingen.

Wir kämpfen für Ihre Gesundheit!

Sie haben ein Recht auf „Saubere Luft“. Es ist seit Langem bekannt, dass Luftverschmutzung jedes Jahr Hunderttausende Menschen krank macht und Zehntausende daran sterben. Und nicht erst seit dem Abgas-Skandal wissen wir, dass schmutzige Diesel-Autos eine der Hauptursachen für die Luftverschmutzung in deutschen Städten sind. Wir fordern Städte und Gemeinden dazu auf, für saubere Luft zu sorgen. Und wenn es sein muss, zwingen wir sie dazu.

Wir kämpfen für Ihr Recht!

Ein zweites wichtiges Feld, in dem wir juristisch aktiv werden, ist der Verbraucherschutz: Wir kontrollieren, ob Hersteller und Händler ihre Kunden korrekt über ihre Waren informieren. Denn nur wer weiß, was hinter der Werbung steckt, kann sich auch bewusst für umweltfreundliche Produkte entscheiden. Wir tun dabei das, was eigentlich die Aufgabe der Behörden wäre: Wir überwachen den Markt und überprüfen stichprobenartig, ob Händler oder Hersteller gegen Verbraucherschutz-Bestimmungen verstoßen. Schließlich sollen Sie darauf vertrauen können, dass Ihre neue Errungenschaft auch das hält, was die Werbung verspricht.

Wichtige Angaben, wie z.B. der Kraftstoffverbrauch, müssen gut zu erkennen sein.© Steffen Holzmann

Was kontrolliert die DUH eigentlich?

Natürlich können wir nicht überall gleichzeitig sein, deshalb beschränken wir uns auf Produkte mit ganz konkretem Bezug zum Umweltschutz. Dazu gehören zum Beispiel Autos, Immobilien oder große Haushaltsgeräte wie Kühlschränke und Waschmaschinen. Hier achten wir zum Beispiel darauf, dass Kunden sofort erfahren, mit welchem Energieverbrauch – und welchen Kosten – sie zu rechnen haben. Ebenfalls wichtig sind die Schadstoffe, die in einem Produkt stecken: Wieviel Arsen und Blei enthält die Energiesparlampe? Wieviel Stickoxid stößt mein Auto aus? Wie lange hält mein neuer Katalysator? Welche Chemikalien stecken im Getränkekarton? Versucht ein Hersteller, Einwegverpackungen als umweltfreundlich zu verkaufen?

Was unternimmt die DUH gegen Verbrauchertäuschung?

Solange die Behörden untätig bleiben, überprüft unser Team zum Beispiel Autohäuser, Baumärkte oder Möbelhäuser, aber auch Zeitungen oder Online-Portalen. Wenn uns Verstöße auffallen, gehen wir dagegen vor und fordern das betreffende Unternehmen auf, die Verbrauchertäuschung zu unterlassen. Besonders dreiste Fälle veröffentlichen wir auch gerne. Gegen Wiederholungstäter oder Unternehmen, die sich weigern, gehen wir auch gerichtlich vor.

Kontakt

Copyright: DUH/ Andreas Kochloeffel

Agnes Sauter
Leiterin Verbraucherschutz
Tel.: 07732 9995-11
E-Mail: sauter@duh.de

Copyright Navigationsbild: verge/Fotolia
Teilen auf: