Erfahrungen: Sprachförderung

Gärtnern fördert die Deutschkenntnisse

Dillinger Stadtgarten: Durch das gemeinsame Gärtnern, Essen, Feiern und Lachen gewinnen die Teilnehmer_innen nicht nur Anerkennung sondern erfahren eine praktische Förderung ihrer Sprachkenntnisse. Ein "begehbares Alphabet" wurde angebracht, d.h. Schilder bei allen Pflanzen mit den entsprechenden Namen auf deutsch und arabisch. Das offene Gartentreffen für Frauen wird außerdem jede Woche über Facebook beworben und wurde von einem syrischen Freund der Zukunftswerkstatt ins Arabische übersetzt, so dass Syrerinnen gezielt angesprochen werden können.

Interkulturelle Bielefeldt-Gärten in Lübeck: Wir wünschen uns noch intensivere persönliche Beziehungen zu Geflüchteten und entwickeln gemeinsam Lösungen: Wir achten vermehrt auf Dolmetscher bei größeren Veranstaltungen und bei den Öffnungszeiten am Freitag, wir erarbeiten zurzeit einen neuen Flyer (ebenfalls mehrsprachig), wir pflegen Kontakte zu DAZ-Klassen, die sich im Garten engagieren.

© Interkulturelle Bielefeldt-Gärten, Lübeck;Picasa
© Interkulturelle Bielefeldt-Gärten, Lübeck
© Interkulturelle Bielefeldt-Gärten, Lübeck
© Interkulturelle Bielefeldt-Gärten, Lübeck
© Interkulturelle Bielefeldt-Gärten, Lübeck
Teilen auf:
DUH Newsletter – Bleiben Sie informiert!
Ja, halten Sie mich auf dem Laufenden
Mit unserem regelmäßigen Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden rund um die Themen Natur, Umwelt und Verbraucherschutz.