Erfahrungen: Raum für Begegnung der Kulturen

Begegnung ist Integration in beide Richtungen

Gemeinschaftsgarten Bunte Beete in Halle/Saale: „Das Wichtigste ist, dass durch den Garten eine Begegnung der Bewohner*innen des Stadtteils mit den geflüchteten Menschen möglich ist, da diese von vielen Vorurteilen geprägt sind. So konnte der Dialog über unterschiedliche Lebensrealitäten in verschiedenen Ländern angeregt werden. Auf diese Weise findet eine Zuordnung der Menschen nicht aufgrund ihrer Herkunft statt, sondern anhand ihrer Zugehörigkeit zum Garten.

Internationaler Garten Meißen: Der Verein "Buntes Meißen" bietet Deutschkurse an und vermittelt Patenschaften. Speziell im Internationalen Garten besteht die Möglichkeit, die Freizeit mit den Patenfamilien zu verbringen. Im vergangenen Jahr gab es mehrere Feste (z.B. Zuckerfest, Patenschaftsfest, Sommerfest) mit internationaler Musik und Küche. Beim Erntedankfest wurde gemeinsam gekocht. Bei gemeinsamen Arbeitseinsätzen, z.B. Spielplatzbau, Zaunbau, haben sich Geflüchtete und Meißner eingebracht. Auf der Basis geringfügiger Beschäftigung wurde das Garten-Projekt von verschiedenen Geflüchteten unterstützt.

© Villa Jühling e.V., Halle/Saale
Teilen auf: