Diskussionsforum Ökosystemleistungen: Biodiversität bezahlen - inwieweit können Märkte zur Finanzierung des weltweiten Naturschutzes beitragen?

27. Mai 2015, Frankfurt/Main

© DUH

Mehr als 70 Teilnehmer und Teilnehmerinnen kamen zu einer angeregten Diskussion am Finanzstandort Frankfurt zusammen. Auf dem Podium diskutierten Dr. Ralph Kadel  (Principal Economist der KfW-Entwicklungsbank), Dr. Christoph Schenck (Geschäftsführer der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt) und Dr. Beatrix Tappeser (Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)unter Moderation von Ulrich Stöcker (Abteilungsleiter Naturschutz und Biodiversität bei der Deutschen Umwelthilfe).

Zusammenfassung

Zusammenfassung Kaminabend 3.pdf

415 K

Kontakt

Copyright: Steffen Holzmann

Ulrich Stöcker
Leiter Naturschutz
E-Mail: Mail schreiben

Copyright: Steffen Holzmann

Suleika Suntken
Projektmanagerin Naturschutz
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf: