| Mehr

PRO KLIMA ...

... eine Initiative für Autoklimaanlagen mit natürlichen Kältemitteln

Die Zahl der Kraftfahrzeuge nimmt – insbesondere in Schwellenländern – stetig zu. Um den globalen Klimawandel zu verlangsamen, müssen vor allem die Treibhausgasemissionen aus dem Verkehrssektor eingedämmt werden. Der bessere Wirkungsgrad von Motoren wird jedoch durch Übermotorisierung, schwerere Fahrzeuge und Zusatzaggregate zu Nichte gemacht. Aktuelle PKW-Klimaanlagen beinhalten nicht nur problematische Kältemittel, sie tragen auch erheblich zum Mehrverbrauch eines Fahrzeugs bei.

Um den Umstieg auf umweltschonende Klimatechnik zu forcieren, hat die Deutsche Umwelthilfe e.V. im September 2010 zusammen mit dem Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) die Kampagne „PRO KLIMA: Effiziente Autoklimaanlagen mit natürlichen Kältemitteln“ gestartet.
Die im Rahmen des EU-Programms LIFE+ geförderte Kampagne zielt darauf ab, die Bevölkerung und insbesondere die Autokäufer für die Umweltauswirkungen von Autoklimaanlagen zu sensibilisieren. Gleichzeitig soll sich das Thema in der gesellschaftlichen und politischen Diskussion weiter etablieren. Hierzu wird ein breites Aktionsbündnis gegründet, um wichtige Interessenvertreter und Entscheidungsträger für den Einsatz innovativer Klimaanlagentechnik zu gewinnen.

Mit der Kampagne PRO KLIMA setzen wir uns für folgende Ziele ein:

  • Optimierung der aktuell eingesetzten Systeme - Energieverbrauch und damit verbundene Emissionen müssen reduziert und die Dichtheit der Anlagen erhöht werden.
  • Einsatz von natürlichen Kältemitteln wie etwa CO2 - im Gegensatz zu synthetischen Alternativen ist CO2 in großen Mengen verfügbar, nicht brennbar und besitzt eine hohe Kälteleistung.
  • Transparenz über den Kraftstoffmehrverbrauch - bislang gibt es keine vereinheitlichte Messmethode, die den Mehrverbrauch einer Autoklimaanlage angibt.

Hintergrundpapier_ProKlima.pdf

Hintergrundpapier - Effiziente Autoklimaanlagen mit natürlichen Kältemitteln Pressemitteilung zum Start der Kampagne vom 3. November 2010

55 K

Flyer_ProKlima_Tagung_2011.pdf

Programm und Anmeldung zur Tagung


Hier geht's zur Kampagnen-Seite
Machen Sie mit bei unserer Umfrage!

Gewinner-Cartoon von Mario Lars

Der Gewinner-Cartoon steht fest

Zum Thema Umweltauswirkungen von Autoklimaanlagen veranstalteten wir eine Cartoon-Ausschreibung. Zahlreiche Künstler haben uns Ihre Ideen zugesendet. Unsere Jury hat den Cartoon von Mario Lars als Sieger ermittelt.

Hier geht's zur Cartoon-Galerie

Ansprechpartnerin für das Projekt

Eva Lauer
Kampagne PRO KLIMA
Hackescher Markt 4
10178 Berlin
Tel.: 030  24 00 867 76
E-Mail: lauer@duh.de

Gefördert von
LIFE+ ist das Europäische Finanzierungsinstrument für die Umwelt und ist für den Zeitraum 2007-2013 mit Mitteln in Höhe von insgesamt 2,143 Mrd. EUR dotiert.