pageBG

Pressemitteilung

Schulen in Bad Doberan, Berlin und Wiesbaden machen grauen Asphalt zu grünen Oasen

Hamburg/Radolfzell, Donnerstag, 25.02.2016

Ausschreibung „Macht euren Schulhof fit für die Zukunft“ von Stiftung „Lebendige Stadt“ und Deutsche Umwelthilfe fördert Umgestaltung von drei Schulhöfen mit jeweils 20.000 Euro.

© OBS von-Ravensberg-Schule, Bersenbrück

Die Stiftung „Lebendige Stadt“ und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fördern bundesweit die Neugestaltung von drei Schulhöfen. Über jeweils 20.000 Euro freuen sich die Schülerinnen und Schüler der Buchenbergschule in Bad Doberan, der Hans-Fallada-Schule in Berlin und der Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule in Wiesbaden. Die beiden Projektpartner werden diese bei ihren Umbaumaßnahmen bis zum Sommer 2017 begleiten. Insgesamt hatten sich 550 Schulen mit ihren Ideen und Konzepten beworben. Die Bundesinitiative „deinSchulhof“ hat ein Gesamtvolumen von rund 250.000 Euro und steht unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks.

Alexander Otto, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung „Lebendige Stadt“: „Letztes Jahr haben wir zehn Schulhöfe prämiert, die eine von uns eingesetzte Fachjury als zukunftsweisend und nachahmenswert ausgewählt hat. Damit haben wir viel Know-how gesammelt, das wir jetzt an die drei Schulen weitergeben möchten, damit es in deren Neugestaltung einfließen kann und auch hier ´Schulhöfe der Zukunft` entstehen. Die enorme Zahl von 550 eingegangen Bewerbungen verdeutlicht, dass viele Schulen den Bedarf von Verschönerungen ihrer Schulhöfe erkannt haben. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Initiative Impuls- und Ratgeber zugleich sind.“

Prof. Harald Kächele, Bundesvorsitzender der DUH: „Achten Sie einmal auf die Schulhöfe in Ihrer Umgebung: Es herrscht immer noch weitgehend die Zweckmäßigkeit vergangener Jahrzehnte vor. Drei Schulhöfe sind natürlich nur drei Tropfen auf dem grauen Beton der deutschen Schulhoflandschaft. Deshalb rufen wir Bund, Länder, Kommunen, private Stiftungen und Unternehmer auf, sich gemeinsam mit der Initiative „deinSchulhof“ für die Neugestaltung von Schulgeländen einzusetzen.“

Hintergrund

Die Schulhofumgestaltungen sind Teil der Bundesinitiative „deinSchulhof“ der Stiftung „Lebendige Stadt“ und der DUH. Angesichts von immer mehr Ganztagsschulen sollen Schulhöfe in soziale und attraktive Lebens- und Lernräume verwandelt werden. In einer eingangs durchgeführten Forsa-Umfrage wurden Schülerinnen und Schüler nach den Meinungen zu ihren Schulhöfen befragt. Das Ergebnis zeigte die Bedarfe und Missstände auf. Im zweiten Schritt lobten beide Partner den Bundeswettbewerb „Schulhof der Zukunft“ aus, mit dem zehn besonders gelungene Schulhofgestaltungen ausgezeichnet wurden. Im dritten Schritt konnten sich bundesweit Schulen mit ihren Konzepten für Schulhofneugestaltungen für eine Förderung von jeweils 20.000 Euro bei den Projektpartnern bewerben. Insgesamt 550 Schulen nutzten die Gelegenheit, wobei sich drei Schulen das Gesamtpreisgeld von 60.000 Euro teilen.

Ein weiterer Bestandteilteil des Projekts ist der Aufbau des Internetportals www.deinSchulhof.de. Es soll für zukünftige Schulhofneugestaltungen Ratgeber, Inspirator und Motivator sein. Hier werden auch die zehn „Schulhöfe der Zukunft“ und die jetzt startenden Schulhofneugestaltungen dokumentiert.
 
Stiftung „Lebendige Stadt“
Die von Unternehmer Alexander Otto gegründete Stiftung „Lebendige Stadt“ verfolgt das Ziel, die kulturelle Vielfalt und Lebendigkeit der Städte zu fördern. Das bewegte Fördervolumen von rund 29 Mio. Euro umfasst u.a. die Grüngestaltung des Essener Krupp-Parks, die künstlerischen Illuminationen des Berliner Reichstagsgebäudes und Kölner Rheinufers sowie die Neugestaltungen des Hamburger Jungfernstiegs und des Leipziger Nikolaikirchhofs. Weitere Informationen zur Stiftung finden Sie unter www.lebendige-stadt.de.

Kontakt:

Rando Aust, Stiftung „Lebendige Stadt“
Tel.: 040 60876166, E-Mail: info@lebendige-stadt.de
 
Robert Spreter, Leiter Kommunaler Umweltschutz DUH
Tel.: 07732 9995-30, E-Mail: spreter@duh.de
 
Ann-Kathrin Marggraf, Pressereferentin DUH
Tel.: 030 2400867-21, Mobil: 0151 26749133, E-Mail: marggraf@duh.de

Teilen auf: