pageBG

Pressemitteilung

Große Handy-Sammelaktion bei EDEKA

Hannover / Radolfzell, Freitag, 29.05.2015

EDEKA Minden-Hannover unterstützt Althandy-Sammlung von Deutscher Umwelthilfe und Telekom Deutschland – Im Aktionsmonat Juni Handy einschicken und Einkaufsgutschein gewinnen – Erlös für den Fischotterschutz

© DUH
© Holzmann / DUH

Gebrauchte Handys sind zu schade zum Wegwerfen und enthalten wertvolle Rohstoffe, die nicht verloren gehen sollten. Seit mehr als zehn Jahren sammeln die Telekom Deutschland und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) deshalb alte Handys. So konnten bereits mehr als 1,8 Millionen Geräte wieder verwendet oder recycelt werden. Bereits zum zweiten Mal unterstützt die EDEKA Minden-Hannover die Sammlung.

„In Deutschlands Schubladen schlummern über 100 Millionen ungenutzte Handys und Smartphones – daraus ließen sich mehr als zwei Tonnen Gold, zwanzig Tonnen Silber und 720 Tonnen Kupfer zurückgewinnen. Diesen Schatz gilt es zu heben und in den Kreislauf zurück zu führen“, erklärt Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH.

Im Aktionsmonat Juni ruft EDEKA deshalb alle Kunden mit großformatigen Anzeigen dazu auf, alte Handys an die Telekom zurück zu schicken. Als zusätzlichen Anreiz verlost die EDEKA Minden-Hannover unter allen Einsendern zudem zehn Einkaufsgutscheine über je 25 Euro. Um zu gewinnen, müssen die Einsender dem Handy einen Coupon mit Ihrer Adresse beilegen. Diesen Coupon und auch das Adressetikett für die Rücksendung gibt es in den Werbebeilagen von EDEKA, EDEKA Center, EDEKA Reichelt, Marktkauf und NP oder zum Download unter www.edeka-minden.de.

„Mit ihrem alten Handy können die EDEKA-Kunden dazu beitragen, dass der Fischotter nicht unter die Räder kommt“, sagt Michael Hadamczik, Leiter Marketing bei der DUH. Die scheuen Tiere waren bereits fast ausgestorben. Dank vielfältiger Naturschutzmaßnahmen breiten sie sich an den Flussläufen im Norden langsam wieder aus. „Doch Brücken stellen ein echtes Hindernis für sie dar, denn anstatt darunter durch zu schwimmen, wählen die Otter den gefährlichen Weg über die Straße, oft mit tödlichem Ausgang“, erläutert Hadamczik. Um dies zu verhindern hat die DUH in einem Modellprojekt in Thüringen Brücken so umgebaut, dass die Tiere sie fußläufig unterqueren können. „Dies wird von den Fischottern gut angenommen“, freut sich Hadamczik. Mit dem Ertrag aus der EDEKA-Sammlung soll dieser Erfolg auf Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt ausgeweitet werden. Möglich macht das die Telekom Deutschland. Sie unterstützt mit einer Spende aus den Erlösen die Naturschutzprojekte der DUH. Die gesammelten Handys werden an das
Unternehmen Teqcycle Solutions GmbH, den Kooperationspartner der Telekom bei der Handyrücknahme, gesandt und gemäß den Telekom Richtlinien weiterverwendet oder umweltgerecht recycelt. Circa zehn Prozent der gesammelten Handys sind nicht nur voll funktionsfähig, sondern auch für eine Weiternutzung geeignet. Von diesen Geräten werden alle Daten sicher gelöscht und dann als ReUse-Handy wieder auf den Markt gebracht, was ihre Ökobilanz erheblich verbessert.

Kontakt:

Michael Hadamczik, Leiter Marketing DUH
Mobil: 0151 550 16940, E-Mail: hadamczik@duh.de

Cornelia Szyszkowitz, Information und Nachhaltigkeit, Deutsche Telekom Technik
E-Mail: cornelia.szyszkowitz@telekom.de

Nina Blomeyer, Unternehmenskommunikation – Nachhaltigkeit, EDEKA Minden-Hannover
E-Mail: nina.blomeyer@minden.edeka.de

Teilen auf: