pageBG

Pressemitteilung

Einweglobby gehen die Sachargumente gegen das Dosenpfand aus

Mittwoch, 27.11.2002

Jetzt befürchtet sie Bier- und Wassernotstand ab 1. Januar 2003

Ausreichende Getränkeversorgung in Mehrweg ist sichergestellt

Ansprechpartner für Rückfragen:

Jürgen Resch

Deutsche Umwelthilfe e.V., Fritz-Reichle-Ring 4 ,78315 Radolfzell

Tel.: 0 77 32 / 99 95-0, Fax: 0 77 32 / 99 95-77, Mobil: 01 71 / 3 64 91 70

E-Mail: info@duh.de

Teilen auf:
Decken Sie auf, wo Atmen krank macht!
Decken Sie auf, wo Atmen krank macht!

Unsichtbar und gefährlich: Das Dieselabgasgift Stickstoffdioxid. Melden Sie uns bis 21.1., wo in Ihrer Stadt Wohnen ungesund ist!

Jetzt mitmachen