Newsletter empfehlen
Newsletter abonnieren
logo
 
Gärten der Integration

Nachdem die erste Grippewelle zugeschlagen hat, kommt dieser Bericht nun etwas verspätet: Der zweite „Garten der Integration 2018“ wurde bereits Ende September ausgezeichnet. Wir gratulieren nochmals dem Kleingartenverein Hornburg im niedersächsischen Landkreis Wolfenbüttel!

Im Rahmen eines „Schnuppergarten“-Projekts für Nachwuchsgärtner ging der Kleingartenverein Anfang 2018 auf die örtliche Flüchtlingshilfe zu. Gemeinsam konnten drei geflüchtete Familien aus Syrien und dem Libanon für das Projekt gewonnen werden. Im April 2018 übernahmen sie die Verantwortung für vier Parzellen und bauen seither Radieschen, Auberginen, Kichererbsen, Pferdebohnen und andere Gemüsearten an. Die drei Familien bringen ein immenses Gartenbauwissen aus der Heimat zum Einsatz und teilen es mit den Hornburgern. Mit der Auszeichnung möchten wir andere Kleingärtnervereine ermutigen es den Hornburgern gleichzutun und wünschen den Gartenfreunden in Hornburg weiterhin ein gutes (zusammen-)wachsen!

Der Bewerbungszeitraum endete am 30. September, nun fehlt nur noch die Auszeichnung des dritten Siegers. Seien Sie gespannt!

Viel Spaß beim Klicken und Lesen!

Herzliche Grüße
Silke Wissel

 
Silke Wissel
Leiterin Kommunaler Umweltschutz
 
 

Kleingartenverein Hornburg ist „Garten der Integration 2018“

Die Freude und Überraschung der Hornburger über die Auszeichnung war groß. Warum gerade wir, war die große Frage? Die Deutsche Umwelthilfe würdigt mit der Auszeichnung die Kooperation des Kleingartenvereins mit der örtlichen Flüchtlingshilfe. Drei geflüchtete Familien erhielten in der Kleingartensiedlung eine Anlaufstelle im Rahmen eines Schnupperangebotes. Die Vereinsmitglieder stellten für einen guten Start nicht nur mehrere Gartenparzellen, sondern auch Gerätschaften, Know-How und Infrastruktur zur Verfügung und freuten sich über eine Verjüngung der Vereinsstruktur. So gediehen in der vergangen Gartensaison Pferdebohnen und Auberginen im Harz.

Im nächsten Jahr startet der Versuch, Erdnüsse anzubauen, wir sind gespannt! Der Austausch innerhalb der Kleingärtner klappt sehr gut. Beim Blick über den Gartenzaun, bei den Gemeinschaftsarbeitseinsätzen und auch beim gemeinsamen Feiern lernen alle voneinander. Das war auch bei der Auszeichnungsfeier zu spüren – neben dem guten deutschen Apfelkuchen gab es  libanesische Baklava. Hagel und Regen minderten die Begeisterung nicht. Im Gegenteil, die Freude beim Verein, der Sozialarbeiterin, den Familien und dem Ortsbürgermeister war zu spüren, nun als kleiner Verein am Rande von Hornburg als  Modell zu fungieren. Alles nach dem Motto: „Wir probieren es einfach aus und es geht“
mehr Informationen
Faceebook-Icon Facebook
 
Faceebook-Icon Twittern
 
 
 
Newsletter empfehlen
Newsletter abonnieren
Herausgeber:
Deutsche Umwelthilfe e.V.
Fritz-Reichle-Ring 4
D-78315 Radolfzell
info@duh.de - www.duh.de
 
Die Deutsche Umwelthilfe im Netz:
  www   www   www   www   www
DZI
 
Unterstützen Sie uns:
Spenden Sie online unter www.duh.de/spenden/
Oder direkt auf unser Spendenkonto:
IBAN: DE45 3702 0500 0008 1900 02
BIC: BFSWDE33XXX
Wenn Sie unseren Newsletter nicht weiter erhalten möchten,
können Sie den Service hier jederzeit abbestellen.