Steckbrief

Länge

EZG in km²

Ursprung

Mündung

Zuflüsse

Bundesländer im EZG

Nationen

Geologie








 


Hydrologie 





Stauseen







Flora und Fauna






Aktive Organisationen (Links)

 

 

 

 

 


Besucherzentren (Links)

115 km

4065 km²

Bei Nohfelden-Selbach (Saarland)

in Bingen in den Rhein

Glan, Alsenz, Idar, Söterbach, Guldenbach u.a.

Saarland, Rheinland-Pfalz

Deutschland

Die Vielzahl der reizvollen, steilen und felsigen Hänge im Nahetal rührt durch die Gebirgshebung in geologisch junger Zeit her, die die Abflüsse dazu zwang, ein größeres Gefälle zu entwickeln. Je nach Gesteinshärte entstanden dabei enge Täler mit schroffen Felshängen oder weiträumige, sanft geformte Täler. Die Vielzahl an Steilwänden verdankt das Nahetal dem harten Vulkangestein aus der geologischen Epoche des Rotliegenden. 
Bekannt ist das Nahetal für seine Halbedelsteine, die sich beispielsweise im Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein bewundern lassen.

Die Nahe ist ein Fluss am Übergang zwischen Mittelgebirge zum Flachland. Aufgrund seines im Verhältnis zur Flusslänge sehr großen Einzugsgebietes treten im Mittel- und Unterlauf typischerweise sehr starke und schnell abfließende Hochwässer auf.

Die Nahe wird auf ihrem über 100 km langen Lauf von drei Stauseen zerschnitten. Die Gänsmühle in Martinstein als erster Stau nutzt das Nahe-Wasser zur Stromgewinnung. Bei Niederhausen durchfließt die Nahe den gleichnamigen Stausee mit einem Volumen von 800.000 m³. Der Kammerwoog als weiteres Stauwerk liegt unmittelbar oberhalb von Idar-Oberstein.

Charakteristisch für das Nahetal ist der Wechsel von Landschaft und Klima auf engem Raum, was die dortige hohe Biodiversität erklärt. Vor allem wärmeliebende Pflanzen finden hier eine Heimat: Federgras, Diptam, Französischer Ahorn. Faunistische Besonderheiten: Smaragdeidechse (Lacerta bilineata) und Würfelnatter (Natrix tesselata).

Regionalbündnis Soonwald-Nahe
Ringstraße 17
55627 Weiler
Tel.: 0 67 54 / 9 45 99 29
Fax: 0 67 54 / 9 45 99 33
E-Mail
www.soonahe.de

NABU Bad Kreuznach
Rainer Michalski
Rheingrafenstraße 36a
55545 Bad Kreuznach
Tel.: 0671/ 79 64 524
www.nabu-rheinhessen.de/kontakt/gruppen/bk.html

www.naturstation.org/partner-projekte.html

Impressionen zur Nahe

Teilen auf: