Die Auszeichnung

Die Auszeichnungsfeier des Wettbewerbs „Bundeshauptstadt im Klimaschutz“ fand am 30. November 2006 in der saarländischen Landesvertretung in Berlin statt. Neben der Auszeichnung der Stadt Münster als „Bundeshauptstadt im Klimaschutz“ wurden auch die Sieger in den drei Teilnehmerkategorien geehrt und zwei Sonderpreise vergeben.

Alle Bilder: Astrid Busch / DUH

gruppe.jpg

783 K

Münster: "Bundeshauptstadt im Klimaschutz"

und 1. Platz in der Teilnehmerklasse über 100.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Münster lang final 06-11-24 cv.doc

178 K

Laudatio: Axel Welge, Deutscher Städtetag

IMG 2862.JPG

762 K

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe e.V.)
Karin Reismann (Bürgermeisterin der Stadt Münster)
Heiner Bruns (Amtsleiter des Amtes für Grünflächen und Umweltschutz)
Birgit Wildt (Leiterin der Fachstelle vorsorgender Umweltschutz und Klimaschutz)
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)
Axel Welge (Deutscher Städtetag)

Freiburg: 2. Platz in der Gesamtwertung

und in der Teilnehmerklasse über 100.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Freiburg lang final.doc

168 K

Laudatio: Axel Welge, Deutscher Städtetag

IMG 2854.JPG

771 K

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe)
Robert Voggesberger (Umweltschutzamt Freiburg)
Gerda Stuchlik (Umweltbürgermeisterin der Stadt Freiburg  Axel Welge (Deutscher Städtetag) 
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)
Axel Welge (Deutscher Städtetag)

Hamburg: 3. Platz in der Gesamtwertung

und in der Teilnehmerklasse über 100.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Hamburg lang final 06-11-24 cv.doc

162 K

Laudatio: Axel Welge, Deutscher Städtetag

IMG 2846a.jpg

1,60 M

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe)
Dr. Günter Tamm (Amt für Natur- und Ressourcenschutz der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt)
Dr. Regina Dube (Amtsleiterin des Amtes für Natur- und Ressourcenschutz, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt) 
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)
Axel Welge (Deutscher Städtetag)

Heidelberg: 3. Platz in der Gesamtwertung

und in der Teilnehmerklasse über 100.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Heidelberg lang final.doc

178 K

Laudatio: Axel Welge, Deutscher Städtetag

IMG 2851.JPG

804 K

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe) 
Alfred Kappenstein (Stadtwerke Heidelberg)
Astrid Damer (Mitarbeiterin im Bereich Energie im Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie)
Dr. Hans-Wolf Zirkwitz (Leiter des Amtes für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie)
Ralf Bermich (Leiter Bereich Energie im Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie)
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)
Axel Welge (Deutscher Städtetag)

Esslingen: 1. Platz in der Teilnehmerklasse 20.001 bis 100.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Esslingen lang final.doc

176 K

Laudatio: Dr. Dag Schulze, Klima-Bündnis

IMG 2837.JPG

678 K

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe)
Christine Bruy (Städtisches Gebäudemanagement)
Renate Daurer (Leiterin der Koordinierungsstelle Umweltschutz) 
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)
Dr. Dag Schulze (Klima-Bündnis) 

 

Rastatt: 1. Platz in der Teilnehmerklasse 20.001 bis 100.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Rastatt lang final.doc

152 K

Laudatio: Dr. Dag Schulze, Klima-Bündnis

IMG 2839.JPG

728 K

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe)
Klaus-Eckhard Walker (Oberbürgermeister der Stadt Rastatt)  
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)  
Dr. Dag Schulze (Klima-Bündnis)  

Norderstedt: 3. Platz in der Teilnehmerklasse 20.001 bis 100.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Norderstedt lang final.doc

168 K

Laudatio: Dr. Dag Schulze, Klima-Bündnis

IMG 2834.JPG

750 K

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe)  
Birgit Farnsteiner (Stadt Norderstedt Fachbereich Umwelt, Klimaschutzkoordination)  
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)  
Dr. Dag Schulze (Klima-Bündnis)

Wettenberg: 1. Platz in der Teilnehmerklasse unter 20.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Wettenberg lang final.doc

157 K

Laudatio: Ute Kreienmeier, Deutscher Städte- und Gemeindebund

IMG 2831.JPG

643 K

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe)
Michael Krick (Umweltbeauftragter)
Gerhard Schmidt (Bürgermeister der Gemeinde Wettenberg)
Prof. Dr. Eckhardt Wiederuh (Vorsitzender des Energiebeirats)
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)
Ute Kreienmeier (Deutscher Städte- und Gemeindebund)

 

Königsfeld: 2. Platz in der Teilnehmerklasse unter 20.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Königsfeld lang final.doc

190 K

Laudatio: Ute Kreienmeier, Deutscher Städte- und Gemeindebund

IMG 2825.JPG

754 K

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe) 
Fritz Link (Bürgermeister der Gemeinde Königsfeld)
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)
Ute Kreienmeier (Deutscher Städte- und Gemeindebund)

Diepholz: 3. Platz in der Teilnehmerklasse unter 20.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Diepholz lang final.doc

157 K

Laudatio: Ute Kreienmeier, Deutscher Städte- und Gemeindebund

IMG 2816.JPG

900 K

Bild

Bild vlnr:
Günther Stephan (Leiter Energieberatung und –förderprogramm der Stadtwerke EVB Huntetal GmbH)
Andreas Pawelzik (Vorstand des Agenda 21 Fördervereins)
Reinald Schröder (stellvertretender Vorsitzender des Agenda 21 Fördervereins)
Hans-Werner Schwarz (stellvertretender Bürgermeister der Stadt Diepholz und Vorsitzender der Agenda 21-Stiftung)
Marta Sickinger (stellvertretende Vorsitzende des Agenda 21 Fördervereins)
Prof. Dr. Winfried Schröder (1. Vorsitzender des Agenda 21 Fördervereins)
Kristin Christen (Mitarbeiterin des Agenda 21 Fördervereins)
Ulrich Halfpap (Vorstand des Agenda 21 Fördervereins)  
Ute Kreienmeier (Deutscher Städte- und Gemeindebund)

Ottobrunn: 3. Platz in der Teilnehmerklasse unter 20.000 Einwohner

Microsoft Word - Laudatio Ottobrunn lang final.doc

155 K

Laudatio: Ute Kreienmeier, Deutscher Städte- und Gemeindebund

IMG 2822.JPG

733 K

Bild

Bild vlnr:  
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe)  
Dr. Martin Thorn (Leiter des Umweltamtes Ottobrunn)  
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)  
Ute Kreienmeier (Deutscher Städte- und Gemeindebund)

Ascha: Sonderpreis für die zweitkleinste Klimaschutzkommune

Microsoft Word - Laudatio Ascha lang final.doc

161 K

Laudatio: Ute Kreienmeier, Deutscher Städte- und Gemeindebund

IMG 2806.JPG

791 K

Bild

Bild vlnr:
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe)
Wolfgang Zirngibl (1. Bürgermeister der Gemeinde Ascha)
Anneliese Brielbeck (3. Bürgermeisterin der Gemeinde Ascha)
Maria Kulzer (Gemeinde Ascha)
Ulrich Aschenbrenner (Gemeinde Ascha)
Andreas Kulzer (Gemeinde Ascha)  
Ute Kreienmeier (Deutscher Städte- und Gemeindebund)  

Herrnhut: Sonderpreis für die kleinste Klimaschutzkommune

Microsoft Word - Laudatio Herrnhut lang final.doc

138 K

Laudatio: Ute Kreienmeier, Deutscher Städte- und Gemeindebund

IMG 2814.JPG

698 K

Bild

Bild vlnr:
Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe)
Rainer Fischer (Bürgermeister der Stadt Herrnhut)
Michael Müller (Parlamentarischer Staatssekretär, BMU)
Ute Kreienmeier (Deutscher Städte- und Gemeindebund)

Kontakt

Copyright: Andreas Kochloeffel

Robert Spreter
Leiter Kommunaler Umweltschutz
E-Mail: spreter@duh.de

Teilen auf: