Schirmherr

Prof. Dr. Mojib Latif

Professor am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR an der Universität Kiel

„Ich möchte alle, die in den deutschen Kommunen wichtige Zukunftsent-scheidungen im Hinblick auf den Klimaschutz treffen, ermutigen: Engagieren Sie sich weiter für eine zukunftsweisende Daseinsvorsorge, zu der auch der kommunale Klimaschutz etwa durch eine verbesserte Ressourcen- und Energieeffzienz oder die Umstellung der Energieversorgung beitragen kann. Lassen Sie sich nicht durch Störfeuer aus welcher Richtung auch immer irritieren. Deutsche Städte und Gemeinden sind sehr wichtige Akteure bei der Umsetzung ambitionierter Klimaschutzziele.

Viel Erfolg beim Wettbewerb der Deutschen Umwelthilfe. Ich erwarte gespannt die Ergebnisse."   (Foto: Bildarchiv IFM-GEOMAR)

Förderer des Wettbewerbs

Kooperationspartner

Projektbegleitende Arbeitsgruppe

Bei der inhaltlichen Ausarbeitung des Fragebogens wurden wir durch eine projektbegleitende Arbeitsgruppe beraten. Diese Experten werden uns, mit Ausnahme der kommunalen Vertreter, auch bei der Auswertung der Fragebögen unterstützen. Unser Dank gilt folgenden Institutionen:

  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • Büro Ö-quadrat
  • Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Deutscher Städtetag
  • First Solar GmbH
  • ifeu-Institut, Heidelberg
  • Klima-Bündnis e.V.
  • Saint Gobain Isover G+H AG
  • Stadt Frankfurt am Main
  • Stadt Viernheim

Kontakt

Copyright: Andreas Kochloeffel

Robert Spreter
Leiter Kommunaler Umweltschutz
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf: