Untersuchungen zum Gefahrenpotential der Chemikalie 1234yf

Um das Verhalten chemischer Kältemittel während eines Aufprallunfalls genauer zu beleuchten, führte die DUH eigene Untersuchungen mit der Chemikalie 1234yf durch. Die Testreihe und erklärende Hintergründe der Thematik wurden in unserem Film  dokumentiert. Die Ergebnisse waren eindeutig: 1234yf ist brennbar und bildet extrem giftige Gase in lebensbedrohlicher Konzentration. Der Film wurde erstmals auf einer Pressekonferenz im Oktober 2008 der Öffentlichkeit präsentiert. Seither diente er einer Reihe von Medien als Grundlage für deren Berichterstattungen.
Der Film über die durchgeführten Tests kann auch in englischer und französischer Fassung abgerufen werden.



Hier können Sie den Film mit dem WindowsMediaPlayer11 abspielen.

zur Pressemitteilung ...

Gerne stellen wir Ihnen den Film auch in sendefähiger TV-Qualität zur Verfügung. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Eva Lauer unter der Telefonnummer 030 - 2400 867-76