Wasserkraftanlage Alfredstal / Baden-Württemberg

Kraftwerkhaus der WKA Alfredstal; Quelle: Archiv E-Werk Alfredstal GbR© Archiv E-Werk Alfredstal GbR

Im Rahmen des „Aktionsplanes Durchgängigkeit baden-württembergische Donau und Breg“ sollte auch das Donauwehr Alfredstal umgebaut werden. Durch Kompromissbereitschaft auf beiden Seiten, konnte man dabei sowohl dem Naturschutz als auch den Wirtschaftlichkeitsinteressen des Betreibers weitgehend gerecht werden.

Diskrepanzen gab es zum Beispiel bei der Festlegung der Mindestwassermenge, die dem Betreiber zu hoch erschien. Eine Untersuchung der Ausleitungsstrecke, die eine sehr gute Struktur aufweist, ergab, dass die Restwassermenge entgegen dem Orientierungswert des Landes Baden Württemberg reduziert werden kann und trotzdem gute Fließbedingungen und eine ausreichende Gewässertiefe bestehen. Zudem wurde die Restwassermenge jahreszeitlich differenziert festgelegt. Trotz aller Zugeständnisse des Naturschutzes muss der Betreiber mit Ertragseinbußen rechnen, die er aber als Nutznießer der natürlichen Ressource Wasserkraft in Kauf nimmt. Als Entschädigung übernimmt das Land Baden Württemberg zudem den Bau und die Unterhaltung der neuen Fischaufstiegsanlage. Neben der Fischaufstiegsanlage ist der Rechen vor der Turbine so gestaltet, dass die Fische geschützt werden und nicht in die Turbine gelangen. Vorteile für den Naturschutz bietet auch die Sanierung des Kanaldammes. Hier wurden glatte Betonwände durch groben Steinsatz ersetzt und angeböscht. Diese lückenhafte Bauweise bietet neue Schutz- und Ruhezonen für Wassertiere.

<strong>Zustand vor Neu- / Umbau Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerökologie Erzielte Verbesserungen der Gewässerökologie und Defizite bei der Umsetzung der Maßnahmen</strong>
Keine biologische Durchgängigkeit Fischaufstiegsanlage, Teilmaßnahme bei Planung der Gesamtdurchgängigkeit des Gewässers; Dialog mit Naturschutz, angepasste und jahreszeitlich differenzierte Mindestwassermenge; geringer Rechenabstand; naturnahe Gestaltung des Kanaldammes Weitgehende biologische Durchgängigkeit, verbesserter Schutz der Fische am Rechen, Schaffung naturnaher Lebensräume

Technische Daten zum Kraftwerk

Betreiber:

E-Werk Alfredstal GbR
Dipl.-Ing. Elmar Reitter

Wasserkraftanlagen

Braunselweg 1

D-89611 Rechtenstein

Tel. 07375-212

Fax. 07375-1347

mobil 0171-7745454

www.reitter-wasserkraft.de

info@reitter-wasserkraft.de

Teilen auf: