Brückenumbau

Orlishausen, oberste Brücke

Die hier beschriebene Brücke liegt in Orlishausen an der Scherkonde (linker Zufluss der Lossa) an einer Gemeindestraße. In der Ausgangssituation waren zwar auf beiden Seiten Bermen vorhanden. Diese waren jedoch viel zu klein bemessen und zudem unsicher. Um die Fischotterpassierbarkeit zu verbessern, wurden zwei neue Bermen aus Wasserbausteinen mit einer Höhe von ca. 0,8 m über der Gewässersohle errichtet. Für das sicher durch den Fischotter genutzte Gewässer ist die Umbaumaßnahme wertvoll, da die Tiere nun an beiden Gewässerrändern die Brücke durchwandern können. Die Zugänglichkeit der Brücke für Tiere wie z.B. Hunde, die für den Fischotter gefährlich sein können, wurde durch eine Bepflanzung auf einer Uferseite erschwert.

Vorher - nachher

© Stephan Gunkel
© Stephan Gunkel© flussbuero-erfurt.de
© Köhlerbau

Kontakt

Copyright: Steffen Holzmann

Sabrina Schulz
Projektmanagerin Naturschutz
E-Mail: Mail schreiben

Copyright:

Sabine Stolzenberg
Projektmanagerin Fischotterschutz
Tel.: 0361 3025 4911
Tel.: 0170 5641322
E-Mail: Mail schreiben

Teilen auf: