Damit Fischotter nicht unter die Räder kommen

Der Fischotter ist zurück

Fischotter galten in Thüringen als ausgestorben – nun gibt es Chancen, dass sie wieder heimisch werden. Aber dafür brauchen sie unsere Hilfe.

Mehr Info...

Gefahr im Verkehr

Auf ihren ausgedehnten Wanderungen fallen viele Otter dem Auto zum Opfer. In Thüringen schaffen wir sichere Wege für tierische Vagabunden.

Mehr Info...

Brücken für den Fischotter

Otter, Biber, Nerz & Co. ist leicht zu helfen: Mit kleinem Aufwand lassen sich gefährliche Brücken zu sicheren Wanderwegen umbauen.

Mehr Info...

Dieses Projekt gehört zum "Blauen Biotopverbund"

Das Blaue Netz fördert die Wiedervernetzung zerschnittener Gewässersysteme und verbessert die Verkehrssicherheit für Mensch und Tier.

Mehr Info...

film
Video Play Button

Damit Fischotter nicht unter die Räder kommen

Der seltene Fischotter breitet sich langsam wieder aus: Seit den sechziger Jahren steht er unter Artenschutz und zahlreiche Naturschutzinitiativen haben seine ursprüngliche Heimat wieder lebenswert gemacht.

Dabei werden aber immer mehr Tiere von Autos überfahren. Die DUH hat in einem Modellprojekt von 2012 bis 2015 Gefahrenpunkte entschärft und die Erfahrungen in einem Handlungsleitfaden zusammengefasst. Eine Fortführung des Projekts ab Mitte 2016 ist geplant.

Projektförderer

Das Projekt wurde vom Freistaat Thüringen mit Mitteln der Europäischen Union aus der „FörderInitiative Ländliche Entwicklung in Thüringen 2007 – 2013 (FILET)“ gefördert. Die Fördermittel wurden von der Oberen Naturschutzbehörde im Thüringer Landesverwaltungsamt ausgereicht.