Unsere Themen

© Philipp Sommer / DUH

Abfall, Mehrweg & Recycling

Bereits heute verbrauchen wir im Alltag mehr Ressourcen als unsere Erde dauerhaft bereitstellen kann. Um unsere Umwelt zu schützen ist es dringend notwendig, Abfälle zu vermeiden, anfallende Wertstoffe zu erfassen und hochwertig zu recyceln.

Deshalb kämpft die Deutsche Umwelthilfe für ambitionierte Umweltgesetze und eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft. Der „Wegwerfwirtschaft“ treten wir mit Mehrweg-Lösungen entgegen und fördern umweltfreundliche Alternativen zu Einwegflaschen, Kaffee-Kapseln oder Einkaufstüten. Auch Schadstoffe haben in Produkten und im Müll nichts zu suchen. Aus diesem Grund setzen wir uns für eine Denkweise ein, in der es nur noch „Wertstoffe“ und keine Abfälle gibt, die zukünftige Generationen belasten.

© Marggraf / DUH

Wertstoffe

Angesichts immer knapper werdender Ressourcen müssen mehr der nicht vermeidbaren Abfälle stofflich genutzt werden. Sie sollten grundsätzlich als Wertstoffe verstanden und mit einer bundesweiten Ressourcenstrategie verknüpft werden. Noch immer gehen täglich große Wertstoffmengen mit dem Restabfall verloren. Deshalb ist eine Weiterentwicklung der Sammlung und Recyclingqualität notwendig, damit in Zukunft mehr Stoffe im Kreislauf geführt werden können.

Mehr Informationen...


Verpackungen

Die besten Abfälle sind die, die gar nicht entstehen. Mehrweggetränkeverpackungen gehen hier mit gutem Beispiel voran. Durch die Wiederverwendung von Mehrwegverpackungen werden Ressourcen geschont, Energie eingespart und so das Klima geschützt.

Verpackungsabfälle die nicht vermieden werden können sollten in geschlossenen Materialstoffkreisläufen möglichst hochwertig recycelt werden. Die DUH setzt sich deshalb konsequent für ökologisch vorteilhafte Mehrwegverpackungssysteme zur Abfallvermeidung und wenn nötig zu deren hochwertiger Verwertung ein.

alle Projekte zum Thema Verpackungen ...


Elektro-Altgeräte

Elektrogeräte enthalten viele wertvolle Rohstoffe wie Kupfer oder Gold, die recycelt werden können. Daneben enthalten sie aber auch Schadstoffe, die ordnungsgemäß entsorgt werden müssen. Ausgediente Elektrogeräte gehören daher in die getrennte Sammlung, z.B. bei Wertstoffhöfen oder im Handel. Wir setzen wir uns für hohe gesetzliche Standards bei der Abfallvermeidung, der Wiederverwendung und dem Recycling von Elektro-Altgeräten ein.

alle Projekte zu Elektro-Altgeräten ...


Entsorgung von PUR-Schaum-Dosen

Montageschaum (PUR-Schaum) wird von Profis und Heimwerkern zum Dämmen und Abdichten verwendet. Gebrauchte PUR-Schaumdosen enthalten noch problematische Reststoffe. Bauschaumdosen sind deshalb schadstoffhaltige Abfälle und müssen getrennt gesammelt werden. Im Sinne eines hochwertigen stofflichen Recyclings kontrolliert die DUH regelmäßig Rückgabemöglichkeiten und die Informationspflichten des Handels.

Alle Informationen zur Entsorgung von PUR-Schaumdosen...

© by-studio/Fotolia

Arzneimittel sind unverzichtbar für einen hohen Lebensstandard und letztlich eine hohe Lebenserwartung. Falsch entsorgt gefährden sie jedoch zunehmend die Umwelt. Das belegen schon seit den frühen 1990er Jahren zahlreiche Forschungsergebnisse. Deshalb fordert die Deutsche Umwelthilfe in diesem neuen Projekt die Einführung eines bundesweit einheitlichen Medikamenten-Sammelsystems in Apotheken.

mehr Infos...