Grüne Energie in Städten und Gemeinden

Immer mehr Kommunen setzen auf Bioenergie - seien Sie dabei!

Die Erzeugung von Energie aus Biomasse ist ein wichtiger Baustein für eine sichere und zukunftsfähige Energieversorgung. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will mit der Kampagne „Grüne Energie in Städten und Gemeinden“ den Einsatz von Biomasseanlagen zur Energieversorgung auf kommunaler Ebene vorantreiben.

Städte und Gemeinden können mit der Nutzung von Bioenergie nicht nur zum Klimaschutz beitragen. Die Produktion und Energienutzung aus regional erzeugter Biomasse kann auch eine finanziell lohnende Alternative zur konventionellen Energieerzeugung auf Basis fossiler Brennstoffe darstellen. Dies gilt insbesondere in ländlichen Regionen, da die Wertschöpfung der Energieproduktion in der Region verbleibt. Energieintensive kommunale Einrichtungen wie Schwimmbäder und Schulen können kostengünstig mit regional erzeugter Energie versorgt werden. Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit können Kommunen ihre Bürger für die Nutzung der Bioenergie gewinnen.

Die Deutsche Umwelthilfe stellt allen Städten und Gemeinden aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten bereit und unterstützt den Erfahrungsaustausch zwischen den Kommunen. Überzeugende kommunale Projekte einer nachhaltigen und wirtschaftlichen Biomassenutzung werden praxisnah vorgestellt. Im Rahmen von Workshops wird Städten und Gemeinden die Gelegenheit gegeben, sich über die Möglichkeiten des Ausbaus von Bioenergie zu informieren und Kontakte zu anderen Kommunen zu knüpfen.

Förderer

Dieses Projekt wird gefördert von:

Bilder: 1. + 3. v.o. Pixelio.de; 2. solarcomplex