Alle Schulen im Einzugsgebiet können mitmachen!



(Fotos, von oben nach unten: I. Wittig, DUH-Archiv, G. Honig)

Mit unserem Projektangebot für Schulen wollen wir Begeisterung wecken für den Strom, an dem wir leben! Deshalb haben wir 1997 begonnen, ein umfassendes Netzwerkprojekt zur Gewässeruntersuchung im Unterricht zu etablieren. Hier bieten wir Schulen eine Form der Umweltbildung an, die über die lokalen Ansätze hinaus europäische Ansätze aufzeigt. Es geht nicht nur um die Elbe selbst, sondern um all die vielen kleinen Bäche und größeren Flüsse, deren Wasser über die Elbe in die Nordsee mündet – also um das gesamte Elbe-Einzugsgebiet.  Das Angebot ist fächerverbindend und handlungsorientiert angelegt.

Von der Quelle in der tschechischen Republik bis hin zur Mündung in die Nordsee laden wir alle Schulen - egal, ob Grundschule, Hauptschule, Gymnasium oder sonstiger Schultyp - herzlich zur Mitarbeit ein. Wir freuen uns auf eine aktive und langfristige Partnerschaft!

Machen Sie mit und nutzen Sie diese Vorteile!

  • Wir stellen Ihrer Schule auf zwei CDs umfassendes Arbeitsmaterial zur Fließgewässeruntersuchung und Aktionsideen zum Thema Wasser zur Verfügung.
  • Regionale BetreuerInnen unterstützen Sie. Bei der Planung und Durchführung von Gewässeruntersuchungen, Aktionstagen, Projektwochen oder Gewässerpflegemaßnahmen unterstützen unsere Fachleute Sie vor Ort.
  • Sie sind eingebunden in ein schulisches Netzwerk: Sie nehmen an regelmäßigen Regionaltreffen mit anderen Schulen teil und tauschen Informationen aus.
  • Wir laden Sie zu unseren projektbegleitenden und themenbezogenen regionalen Lehrerfortbildungen ein.
  • Sie können Ihre Teilnahme im Schulprofil darstellen oder für sonstige Werbemaßnahmen nutzen.

Flusskisten gehen auf Wanderschaft

Die Deutsche Umwelthilfe hat Flusskisten für Schulklassen zusammengestellt, die für Projektwochen ausgeliehen werden können. Mit dem Inhalt der Flusskiste möchten wir Ihnen und Ihren SchülerInnen helfen, den Lebensraum Fluss in kreativer und spielerischer Art und Weise zu entdecken  und „Lust auf Fluss“ machen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

"Schulen für eine Lebendige Elbe" war das Vorbild für weitere länderübergreifende Schulnetzwerke, nämlich

Kontakt

Deutsche Umwelthilfe e.V.
Ines Wittig
Projekt Lebendige Elbe
Poststr. 7
06366 Köthen
Tel. 03496/21 00 09
Fax 03496/21 00 08  

Das Projekt wird gefördert von

Hanns R. Neumann Stiftung

Sächsisches Ministerium für Kultus und Sport

Partner

Staatliches Schulamt Brandenburg